Content Teaser

Portrait

"Weil es wichtig ist wie unsere Lebensmittel produziert werden und woher sie stammen: Kaffee reist um die ganze Welt um bei uns entsorgt zu werden. Pilze wandeln das Abfallprodukt Kaffeesud zu hochwertige Lebensmittel um. Reuse Waste! Produce Taste!"

Kontakt

Landwirtschaftlicher Betrieb
Manuel Bornbaum & Florian Hofer
Innstraße 5, Top 1
1200 Wien

+43 (0)660 8139844

E-Mail senden

Ich suche

  • Interessierte Personen die an nachhaltigen Ideen interessiert sind, die Faszination für urbane Landwirtschaft und gutes Essen teilen und daran arbeiten möchten das Thema weiterzubringen
  • Restaurantleiter, Köche, Ladenbesitzer und “essensnarrische” Privatpersonen die gerne Pilze essen und darauf achten wo die Produkte herkommen
  • Leute die ein ähnliches Projekt in einer anderen Stadt beginnen möchten
Hut und Stiel 02
Hut und Stiel 01

Hut & Stiel - Die Wiener Pilzkultur

“Hut & Stiel” steht für StadtLandwirtschaft, unter Verwendung lokal vorhandener Ressourcen und umweltschonender Prozesse. Kern des Projektes ist die Zucht von Speisepilzen auf Kaffeesud - ein Abfallprodukt mit großem Potenzial. Der Kaffeesud, der anderenfalls meist mit dem Restmüll entsorgt und verbrannt wird, wird via Lastenfahrrad von Wiener Kaffeehäusern, Restaurants, Hotels und Altenheimen eingesammelt und in einem Altbaukeller im 20. Bezirk zu Pilzsubstrat weiterverarbeitet. Die frisch geernteten Pilze werden direkt mit dem Rad ausgeliefert bzw. auf Märkten verkauft. Kurze Transportwege garantieren höchste Qualität und Frische. Das Substrat wird nachdem es die Pilzzucht verlassen hat kompostiert und kann somit als nährstoffreicher Dünger dem Boden zurück gegeben werden. Die Pilze werden außerdem zu Pilz-Pesto, Pilz-Sugo und Pilz-Aufstrich weiterverarbeitet.  

Zurück zur Übersicht

 
greenstart: Archiv