Portrait

"Das Pilotprojekt Green Club Index Austria ist angetreten, um zu beweisen, dass ein grüner Club genauso laut, schön, grell und exzessiv sein kann wie bisher, aber dafür erheblich weniger Energie benötigt. Damit wird auch der Klimaschutzdebatte neuer Spin verliehen, getreu dem Motto: Rave to save the planet."

Kontakt

Elevate - Verein zur Förderung des gesellschaftspolitischen und kulturellen Austausches
Niesenbergergasse 18
A-8020 Graz
Tel. +43 699 17054653

Downloads

Ich suche

Partner mit Expertise im Bereich Energieberatung, idealerweise Klimaschutz – oder Energieagenturen.

Video

Greenclub1
Greenclub2
Greenclub4

Green Club Index Austria

Ein Club oder eine Diskothek durchschnittlicher Größe hat einen jährlichen Stromverbrauch von etwa 120.000 kWh. Dies entspricht dem Jahresverbrauch von über 30 Drei-Personen-Haushalten oder einem CO2-Ausstoß von knapp 67 Tonnen pro Club. Da es schätzungsweise mehr als 500 Clubs und Diskotheken in Österreich gibt, sind die Treibhausgas-Emissionen, die in diesem Bereich hauptsächlich durch Strom- und Wärmebedarf entstehen, eine relevante Größe. Trotzdem spielt das Thema Energieeffizienz, mit dem eine hohe Reduktion der schädlichen Klimagase möglich wäre, im Clubbereich bisher nur eine untergeordnete Rolle. Das hat vielfältige Gründe.

Mit dem Green Club Index Austria sollen die erheblichen Reduktionspotentiale im Clubbereich nun in einem nationalen Pilotprojekt erschlossen werden. Zu diesem Zweck werden während der einjährigen Projektlaufzeit maßgeschneiderte Energieberatungen in 12 Clubs in ganz Österreich durchgeführt. Die Ergebnisse und Erfolge werden medienwirksam kommuniziert und im Rahmen von 5 Workshops und einer Abschlussveranstaltung mit wichtigen Akteursgruppen  (Clubbetreibern, Energieberatern, Technikdienstleistern, Presse) diskutiert. Letzteres hat zum Ziel mittelfristig einen funktionierenden Markt für Energieberatungen im Clubbereich zu stimulieren.

Das Projekt bietet darüber hinaus die Chance, durch den Glamour und die Coolness der Clubszene die eher trockenen Begriffe der Energieeffizienz und des Energiesparens stärker positiv aufzuladen. Zudem wird durch eine positive Kommunikation von Seiten der Clubs an ihre Gäste das Thema an eine junge Zielgruppe herangetragen.

Zurück zur Übersicht

 
greenstart: Archiv