Portrait

"Als erstes österreichisches Unternehmen bietet Sparsprit. at eine Cloud-Lösung, um die Gründung von Fahrgemeinschaften innerhalb von Unternehmen zu forcieren. Im Vertrauensnetzwerk können freie Plätze im Auto eingetragen bzw. gesucht werden, wodurch die Umwelt nachhaltig entlastet wird."

Kontakt

Thomas Haunschmid
Neudorf 16
A-3351 Weistrach
Tel. +43 664 4662526

Downloads

Ich suche

  • Geschäftspartner für die Bereiche Sales und Marketing
  • Interessante Kontakte aus Wirtschaft und Politik
  • Entscheidungsträger aus umweltbewussten Unternehmen

Video

sparsprit1
sparsprit2

Sparsprit.at – die österreichische Mitfahrbörse für umweltbewusste Unternehmen

Die Idee, eine Mitfahrbörse zu entwickeln, entstand vor mittlerweile mehr als 10 Jahren. Als am Land lebender Lehrling pendelte ich täglich mit dem Bus bzw. in weiterer Folge mit dem Auto ins ca. 25km entfernte Steyr zur Arbeit. Tagtäglich dasselbe Bild - Staus an den Stadteinfahrten
und Autos, in denen meist nur eine Person sitzt (Studien zeigen, dass bei 75% aller Autofahrten der Fahrer alleine im Auto sitzt.). Neben dem immensen Zeitverlust (bedingt durch die Staus zu den Stoßzeiten) hat dies auch enorme finanzielle Auswirkungen. Knapp 1/4 meiner Lehrlingsentschädigung ging für die Tankrechnung auf. 2012, im Rahmen meiner Ausbildung an der Fachhochschule Hagenberg war die Zeit gekommen, um eine Schnittstelle zu entwickeln, auf der sich Pendler zusammenschließen können, um gemeinsam den Weg zur Arbeit anzutreten.

Umweltbewusste Unternehmen können diese Softwarelösung nun firmenintern nutzen, damit die Mitarbeiter kostengünstig und sicher zur Arbeit bzw. wieder nach Hause reisen können. Mitmachen dürfen nur all jene, die von der Firma mit personalisierten Zugangsdaten ausgestattet wurden. Ohne diesen Zugangsdaten sind keine Fahrtangebot einsehbar, wodurch die Sicherheit und somit die Akzeptanz deutlich erhöht werden kann.

Neben der Sozialleistung für die Mitarbeiter ergeben sich für die Firma zahlreiche weiter Vorteile durch die Mitfahrbörse. Firmeninterne Fahrzeugpools können für Dienstreisen optimal ausgelastet werden, wenn die Kollegen gemeinsam zum Kunden, zum Bahnhof oder Flughafen reisen. Der interne Warentransport (von IT-Equipment, Marketingunterlagen, Büromaterialien) kann optimiert werden, wenn der freie Platz im Kofferraum optimal genützt wird. Das Unternehmen benötigt zudem weniger Parkflächen, wenn die Mitarbeiter gemeinsam anreisen.

Zurück zur Übersicht

 
greenstart: Archiv